Firmenblogs – Das Salz in der Marketingsuppe!

Blogger_WordPressIm Internet sind Webblogs nicht mehr wegzudenken. Marie ist zwei Wochen im Urlaub und schreibt jeden Tag, was sie gesehen und gegessen hat. Julia ist Modebloggerin und teilt ihren Lesern zwei mal wöchentlich mit, welches Outfit momentan ihr liebstes ist. Allein in Deutschland gibt es mindestens 200.000 aktive Webblogs. Warum auch du einen Blog für deine Firma schreiben solltest und was dir das ganze bringt, erfährst du hier! 

 

Ein Firmenblog? Wieso, weshalb, warum?

Ein Firmenblog gibt dir die Möglichkeit als Unternehmen mit den potenziellen und bestehenden Kunden zu kommunizieren, beispielsweise über wichtige Termine, Infos, aktuelle Geschehnisse oder Erfahrungen. Es ermöglicht dir deine Firma von einer menschlichen und persönlichen Seite zu zeigen. Diese direkte Kommunikation führt dazu, dass deine Firma eine gewisse Transparenz und großes Vertrauen ausstrahlt und eine starke enge Bindung mit den Kunden eingeht. Zudem kannst du mithilfe eines Blogs eine hohe Reichweite erzielen und für mehr Traffic auf deiner Webseite sorgen, denn Firmen, die bloggen, bleiben im Gespräch.

Wenn du regelmäßig bloggst, und ein neuer Artikel erscheint oder ein Link in einem Blogbeitrag auf deine Webseite verweist, erkennen Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Bing, dass die Webseite aktuell und relevant ist. Somit rutschst du in den Ergebnissen der Suchmaschinen weiter nach oben und deine Webpräsenz wird gesteigert!

 

Was schreibt man in einen Firmenblog?  

Der Firmenblog muss sich von einer herkömmlichen Firmenwebsite abheben. Schreibe in einem persönlichen und lockeren Schreibstil um die Blogbeiträge lesefreundlich zu gestalten und verwende relevante Keywords.


In dem Blog kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Hier haben wir dir einige Beispiele aufgelistet, an denen du dich inspirieren lassen kannst: 

  • Schreibe zum Beispiel über eine Anekdote aus dem Arbeitsalltag oder über gute Ideen, die dir während der Arbeit gekommen sind
  • Veröffentliche aktuelle Angebote, Rabattaktionen oder saisonale Produkte
  • Halten deine Kunden über Branchen-News am Laufenden
  • Gebe Tipps und Tricks zu deinen Produkten/Dienstleistungen
  • beantworte häufig gestellte Kundenfragen
  • Berichte über Messeauftritte, Veranstaltungen oder über einen Tag der offenen Tür
  • Schreibe Jahresrückblicke
  • Stelle neue Mitarbeiter vor
  • Gib Anleitungen zu bestimmten Produkten oder Funktionen
  • Mach ein Gewinnspiel
  • Stelle Fragen an deine Leser und werte deren Meinungen aus
  • Teile interessante Themen
  • Bedanke dich bei deinen Kunden für ihre Kundentreue
  • veröffentliche Fotos aus dem Büroalltag

Du siehst, die Liste an Bloginhalten ist lang und kann noch viel weiter ausgebaut werden. Dir sind keine Grenzen gesetzt, lass deinen Gedanken freien Lauf und teile diese in sämtlichen Social-Media-Kanälen, wie Facebook, Twitter und Xing, um so viel Leser wie möglich zu erreichen.

Ein perfektes Beispiel für einen Firmenblog ist der von der Versicherungsmaklerin Marlene Drescher. Sie bloggt auf sympathische Art und Weise über das Thema Versicherungen und erhält viel positives Feedback aus der Branche und von ihren Kunden.

In unseren Referenzen findest du noch viel weitere WordPress Webseiten mit einem integrierten Firmenblog. Der Vorteil von WordPress ist, dass es ein sehr einfach zu bedienendes  Redaktionssystem ist und Beiträge schnell und einfach veröffentlicht werden können.

 

 

Hast du Fragen? Lass dich hier unverbindlich beraten:


    Hiermit erkläre ich mich einverstanden, dass meine Daten von Coderider vertraulich zur internen Verwendung (Beratung) verwendet werden dürfen und nicht an Dritte weitergegeben werden. Die persönlichen Daten werden nach Bearbeitung nach spätestens 1 Woche gelöscht.

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

    Comments (2)

    […] wird für Suchmaschinen viel attraktiver und Sie werden in den Suchergebnissen höher gerankt (Firmenblogs – das Salz in der Marketingsuppe). Verpassen Sie deshalb nicht die Möglichkeit, Ihre Webseite auch unterwegs zu […]

    […] Firmenblogs – Das Salz in der Marketingsuppe […]

    Kommentare sind deaktiviert.